top of page

Sa., 05. Okt.

|

EINTRITT FREI

Was hat Bach in Rußland verloren? Eigentlich nichts - eher wurde er dort gefunden!

Der afghanische Pianist Nageeb Gardizi wird ein Kaleidoskop der Klassischen Musik zu Gehör bringen. Nageeb wird in diesem und einem weiteren Abend als Klaviersolist zu hören sein & allerhand spannende Geschichten erzählen...

Was hat Bach in Rußland verloren? Eigentlich nichts - eher wurde er dort gefunden!
Was hat Bach in Rußland verloren? Eigentlich nichts - eher wurde er dort gefunden!

Zeit & Ort

1 weitere Termine

05. Okt. 2024, 19:00 – 20:30

EINTRITT FREI, Luxemburger Str. 234, 50937 Köln, Deutschland

Über die Veranstaltung

Mit seiner Liebe zur Klangreinheit, aber auch zu strengen musikalischen Formen hat sich der deutsche Komponist Johann Sebastian Bach ebenso in die Herzen russischer Komponisten späterer Jahrhunderte hineinkomponiert. Eine Verschmelzung von 'deutscher' & 'russischer Seele' schien denkbar & möglich.

In seinem Solo-Programm wird der Pianist Nageeb Gardizi diese ganz besondere Seelenverwandtschaft musikalisch beleuchten.

Es erklingen Werke u.a. von J.S. Bach, S. Rachmaninov, S. Prokofiev, N. Rimskij Korsakov, S. Tanejev

Einlass: 18:30 Uhr.  Wir bitten Sie um Pünktlichkeit.

Eintritt frei - Spenden an die Musiker sind erwünscht!

Um uns besser auf euer Kommen vorzubereiten, sind Anmeldungen erbeten.

Nach dem Konzert gibt es Raum für Unterhaltungen und Gedankenaustausch.

Unterschiedliche Getränke werden von PIANO OPTIK zur Verfügung gestellt.

Während der Konzerte werden kurze Videoaufnahmen gemacht. Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Teilnahme an den Konzerten, Ihr Einverständnis dazu erteilen .

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page